Dienstag, 28 Juni 2022

Celebrity Edge - Das Schiff mit neuen Superlativen

  • Veröffentlicht: Freitag, 02. Juni 2017 18:00
  • Geschrieben von Stephan Kapser
  • Zugriffe: 2635

 

 Celebrity Edge - Das Schiff mit neuen Superlativen

Der Kampf um die spektakulärsten und innovativsten Schiffe hat einen neuen Mittstreiter bekommen. Die Reederei Celebrity Cruises greift mit der neuen Celebrity Edge Klasse in den hart umkämpften Wettkampf mit ein. Da wäre zum Beispiel das neue „Magic Carpet“ oder der Rooftop Garden zu nennen. Auch die Designer der Kabinen gehen hier neue Wege.

 

Der Kampf um die spektakulärsten und innovativsten Schiffe hat einen neuen Mittstreiter bekommen. Die Reederei Celebrity Cruises greift mit der neuen Celebrity Edge Klasse in den hart umkämpften Wettkampf mit ein. Da wäre zum Beispiel das neue „Magic Carpet“ oder der Rooftop Garden zu nennen. Auch die Designer der Kabinen gehen hier neue Wege.

 

In den letzten Jahren wurden wir immer wieder mit neuen uns spektakulären Neuerungen aufgewartet. Nun setzten die neuen Schiffe der Edge-Klasse, die Celebrity Edge, die bereits im Herbst 2018 in See stehen wird, und die Celebrity Byond, die im Frühjahr 2020 an den Start geht, noch eins oben drauf. Sie bieten maximal Platz für 2918 Passagiere.

Der Magic Carpet
Auf der Seite des Schiffes wird es einen sogenannten Magic Carpet geben. Dabei handelt es sich um ein freischwebenden Bereich, der sich zwischen den obersten Deck und dem Deck 2 auf und ab bewegen kann. Je nach Position dient er als Ein- und Austieg bei Landgängen die mit einem Tender angefahren werden müssen. Auf Deck 16 wird er am Abend zu einem Restaurant. Auf Deck 14 erweitert er den Poolbereich.


Rooftop Garden
Bei der Solctice-Klasse setzte Celebrity Cruises auf einen echten englischen Rasen. Mit der neuen Schiffsklasse schwenkt die Reederei um auf einen Gartenbereich im Heck des Schiffes. Der Bereich wird mit echten Pflanzen durchzogen. Am Abend genießt der Gast frisch gegrilltes bei Livemusik.


Die Kabinen
Die größten Veränderungen wird es bei den Kabinen und bei den Suiten geben. Die Balkonkabinen wird es im klassischen Sinne nicht mehr geben. Die Grenze zwischen Wohn- und der Außenberiech verschwimmen. Der Balkon ist in die Kabine mit integriert. Per Knopfdruck lassen sich die Außenfenster öffenen und schließen. Bei schönen Wetter und heruntergefahrenem Fenster hat der Gast eine Balkonkabine. Wird das Fenster geschlossen verwandelt sich der Balkon bei schlechtem Wetter in ein Wintergarten. Die Kabinen sollen mehr Platz bieten. Das gilt auch für das Bad.
Highlight auf dem Schiff sind die beiden Suiten über der Brücke mit einer Fläche von ca. 242 Quadratmeter, oder die Edge-Villas, die sich auf zwei Decks verteilen.

Die "Celebrity Edge" geht vom Dezember 2018 an in Fort Lauderdale im US-Bundesstaat Florida auf Reisen. Geplant sind zunächst zwei jeweils siebentägige Karibikkreuzrouten, die einander abwechseln